Whey Protein Tests

ESN Designer Whey Protein Erdbeere

Designer Whey Protein

Hallo liebe Freude, auch wenn Ostern ist und noch ein wenig umgebaut wird, stelle ich schon einmal ein Protein vor.
Zurzeit habe ich das Designer Whey Protein in der Geschmacksrichtung Erdbeere im Test.

20160327_14161020160327_141746

Geschmacksrichtung ESN Designer Whey Protein

Die Packung, die ich habe beinhaltet 1000g Proteinpulver, was also für 33 Portionen reicht, je nachdem wie genau man es mit dem Löffel nimmt. Vorweg muss ich leider sagen und beim Öffnen der Packung feststellen, das sich kein Dosierlöffel darin befindet. Naja aber wenn man schon mal welche hatte dürfte dies kein Problem darstellen. Ich persönlich bewahre immer mal den einen oder anderen Löffel auf, denn entweder es geht mal einer kaputt oder der Löffel wird verbummelt. Was auch etwas gestört hat, ist dass nach dm Öffnen der Packung das Problem bestand, sie wieder zu versiegeln. Es ist ein Klickverschluss dafür vorgesehen. Nach mehrmaligem versuchen die Verpackung wieder zu schließen hab ich mir den Verschluss dann mal genauer angesehen. Durch den Transport hat sich das Pulver in dem Verschluss abgesetzt. Also das Ganze mit einem Messer freigemacht und das Schließproblem war gelöst. Mit diesem Tipp soll es anderen nicht so ergehen wie mir, also nicht verzweifeln.

Warum ein Whey Protein?

Whey ist ein englischer Begriff und bedeutet übersetzt „Molke„.

Molke ist ein Nebenprodukt der Milch, welches bei der Herstellung von Quark oder Käse gewonnen wird. Whey Proteine werden auch als komplette Proteine bezeichnet, da alle 9 Protein bildenden Aminosäuren vorhanden sind, die da wären:

  • Histidin
  • Isoleucin
  • Leucin
  • Lysin
  • Methionin
  • Phenylalanin
  • Threonin
  • Tryptophan
  • Valin
    • Diese Stoffe werden auch als essenzielle Aminosäuren bezeichnet. Der menschliche Körper kann diese selber nicht herstellen, weshalb sich dieses Whey Protein bestens dafür eignet, um die Bestandteile auszugleichen.

      Des weiteren können Whey Proteine am besten vom Körper aufgenommen werden. Sie verhindern auch den aktiven Abbau der Muskelmasse und verstärkt den Muskelaufbau den wir betreiben.
      Whey Proteine sind außerdem in Flüssigkeiten besser löslich als andere Proteine.

      Einnahme des Proteins

      Das Protein eignet sich sehr gut es direkt morgens nach dem Aufstehen und nach einer Trainingseinheit einzunehmen. Morgens wird der Körper dann direkt nach einer katabolen Nacht wieder mit Proteinen versorgt. Dadurch dass dies in flüssiger Form eingenommen wird, wird es dem Körper auch gleich viel einfacher gemacht die Bestandteile aufzunehmen und zu verarbeiten. Auch nach einem harten Training in dem die Muskelfasern beschädigt wurden, ist es wichtig den Körper direkt wieder mit Eiweiß zu versorgen. Denn nur dann kann der Muskel mit der Reparatur beginnen, damit der Muskel wachsen kann.

      Zubereitung des Designer Whey Protein

      Nun könnte man sich ja fragen, was an Erdbeere denn so besonders sein kann, wenn die meisten doch immer sehr künstlich schmecken. Doch ich war erstaunt darüber, dass es bei diesem Produkt nicht so ist.

      Auf der Verpackung steht, dass der Shake mit 200ml – 250ml Wasser und 30g Protein zubereitet wird. Ich allerdings teste alle Produkte grundsätzlich immer mit Milch, da mir es mit Wasser überhaupt nicht schmeckt.

      Nach dem ersten Schluck des Shakes hat man schon die Erdbeere herausgeschmeckt. Doch das Beste kommt erst noch:

      Im Abgang schmeckt dieser Shake wie eine richtige Erdbeere. Als wenn man gerade eher die gegessen hat, als einen Shake zu trinken. Da war ich davon wirklich begeistert und so bringt es einem irgendwie auch den Sommer wieder zurück.

      Cremigkeit

      Dieses Whey tut sich etwas schwierig was die Cremigkeit angeht. Mit 1-2 mal schütteln ist es nicht getan. Man muss dann zwar etwas länger schütteln aber auch das finde ich nicht so dramatisch. Das hängt, zumindest bei der Milch, auch davon ab wie viel man davon nimmt. Nimmt man etwas weniger Milch, ist es schon etwas einfacher den Shake schaumig zu bekommen, da das Pulver sich dann einfacher an die Milch bindet und es dadurch dann schon weniger flüssig ist.

      Inhaltsstoffe

      Ich habe natürlich auch noch eine Nährwerttabelle:

      D_W_E_Nährstofftabelle

      Mich würde interessieren, ob dieses Protein auch jemand mal probiert hat und wie dann die Erfahrungen damit waren.

       

      Click to comment

      Leave a Reply

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Most Popular

To Top